Wir stellen uns vor: Ulrich Heneka

Naturpädagoge, Falkner und Jäger

Erstellt am

Hast du ein paar allgemeine Infos für uns?

Ich bin 60 Jahre jung, wohne in Karlsdorf-Neuthard, verheiratet und stolzer Opa. Beruflich bin ich Angestellter beim KIT. Seit 47 Jahren betreue ich die Greifvögel im Vogelpark Neuthard.

 

Warum bist du Jäger geworden?

Schon als Kind wollte ich Falkner werden und somit war der Weg zum Jagdschein vorgezeichnet. Außerdem ist es mir wichtig den Tieren in der Natur zu helfen, z.B. durch den Bau und das Aufhängen von Nistkästen für Schleiereulen, Fledermäuse oder andere Vögel.

 

Was bedeutet Jagd für dich?

Jagd bedeutet nicht nur erlegen, sondern auch zu hegen und zu pflegen, damit ein artenreicher und gesunder Wildbestand erhalten bleibt.

Ebenso möchte ich durch meinen Einsatz bei Lernort Natur Kindern und Erwachsenen die Tiere und Natur in ihrer direkten Umgebung näherbringen.

 

Warum bist du Mitglied bei der Jägervereinigung?

Nur in einer Vereinigung kann der einzelne Jäger einen größeren Stellenwert bekommen.